Mugl Berglauf – ein echter Klassiker

Weiter geht es mit dem steirischen Berglauf-Cup

Mugl-Berglauf

Gipfel als Ziel

Nachdem es bei Schöckl-Classic leider aufgrund eines technischen Problems (Transponder in der Wechselzone gebrochen) keine Berglaufzeit und damit keine Punkte für den Cup gab, machten sich unsere zwei Läufer auf nach Leoben um beim Mugl-Berglauf  wieder anzugreifen.

Der Lauf auf den Mugl bei Niklasdorf fand bereits zum 21. mal statt und zählt unbestritten zu den Klassikern im Berglauf in Österreich. Nicht weniger als 1100hm auf 10km waren von den Teilnehmern zu bewältigen.

Einen ungefährdeten Sieg in einer sensationellen Zeit von 53:10 min feierte Jürgen Mock von Kolland Topsport. Auch unsere 2 Athleten konnten sich wieder im vorderen Feld einreihen. Nach 59:22 min erreichte Armin als Gesamt 5. bzw 2. in seiner Klasse das Ziel.

knapp is woan ;-)

knapp is woan 😉

Stefan konnte den Berg noch dank eines beherzten Sprints, den er leider knapp gegen den Berg-und Ultraläufer John J Rambo verlor, in 1:06,21 als Gesamt 21. bzw 7. in der Klasse bezwingen. Weiter so!!!!!
Das Beweisvideo gibt’s hier. (Ab Minute 3 wirst spannend 😉 )

Das sagt Armin zum Bewerb:

Nicht umsonst heißt der Mugl Mugl!! Deswegen informierte ich mich schon im vorhinein über die Streckenführung!! So viel ich verstanden habe „spar dir die Kräfte für’n letzten km“ naja ob das so einfach wird? Schließlich ist mein persönliches Ziel unter einer Stunde zu bleiben. Trotz meiner super Vorbereitung nämlich sehr wenig Schlaf bzw. fast gar keinen, fühlte ich mich gar nicht mal so schlecht!!

Stockerl schon in Sicht!!!

Da die ersten km „relativ flach“ waren verleitete es natürlich gleich mal aufs Gas zu steigen um eine gute Ausgangsposition zu kriegen, gesagt getan!! Top 5!!! Jawuiiiii!!
Ab km 3 ging’s dann los,  Höhenmeter für Höhenmeter….. „alter des geht eini….“ gefolgt vom 6 Platzierten der mich schließlich einholte, was für mich gar nicht so schlecht war, zu zweit läuft sich’s besser!!! 😉
Jetzt heißt  es für mich dran bleiben da läuft Platz 5 …….zach!!!
Durch andauernden Führungswechsel und so manchen Tiefs soll jetzt der Schlussanstieg entscheiden „300Hm auf 900m“ wenn ich das vorher gewusst hätte 😉 dass wird meine Passage!!
Trotz  glühenden Oberschenkeln konnte ich die fehlenden Sekunden im Endspurt gut machen und in 59.22min finishen! Jawolll!!!!
Wieder wichtige Punkte für den Steirischen Berglaufcup!!!

Vielen Dank auch an Christina und Papa die mich wiederum sehr tatkräftig unterstützt haben und den 8km langen Fußmarsch auf den Mugl in Anspruch genommen haben!!!

Ergebnis hier.

Bereits am Sonntag geht es mit dem Katschberg-Lauf weiter. Vielleicht nehmen dort ja noch ein paar Mitgleider des PPL-Teams teil.

Wir freuen uns bereits darauf!!!!

 

 

 

Veröffentlicht am 20. Juni 2014, in Allgemein, Berglauf, Race. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: