Archiv für den Monat Februar 2015

Marmotta Trophy in Martell/Südtirol – Armin sensationeller 6. bei internationalem Rennen!

Erneute Erfolgsmeldung von unserem Aushängeschild – Armin Höfl!

Er belegte bei seinem erst 2. internationalen Rennen im Skibergsteigen im Rahmen des Weltcuprennen der ISMF – der Marmotta Trophy in Martell Südtirol – den 6. Platz in seiner Klasse und zeigte abermals sein aussergewöhnliches Talent auf!
Armin, wir gratulieren dir herzlichst!!! Groggowa Bluat… 😀 😉
So darfs ruhig weitergehen!!! Wir drücken jedenfalls ganz fest die Daumen!

Und das sagt Armin selbst über sein tolles Rennen: (Quelle: Facebook)

11001813_867690969981406_6055082753038996922_nEin super cooler Renntag geht zu Ende!! Pünktlich um 9:40 Uhr fiel der Startschuss und es warteten über 15km und rund 1700hm auf mich. Aufgeteilt auf drei Anstiege und drei Abfahrten inklusive zwei Tragepassagen, wobei eine davon richtig zach war, 200m lang und teilweise bis zu 45% Steigung!! Das war natürlich nicht alles, so viele Spitzkehren wie heute in dieser „kurzen Zeit“ habe ich denn ganzen Winter nicht gemacht, um nicht zu übertreiben so an die 70 dürfen es schon gewesen sein !! Da ich noch ziemlich wenig Erfahrung bei solchen Internationalen Rennen habe, vorallem wenn sie noch so lange dauern wusste ich noch nicht so richtig wie ich es angehen sollte. Natürlich auf zum Start in die erste Startreihe und die Frage hat sich erübrigt !! Attacke!!! Vom Start weg gleich unter die Top 10 eingereiht und die Höhenmeter purzeln und purzeln!! Leider hatte ich nach der ersten Abfahrt beim Wechsel ein Problem mit meiner Bindung wo ich eine Minute liegen gelassen habe. Mit Frust im Bauch hatte ich sehr viel aufhol Bedarf. Meine Ausgangsposition erreichte ich zwar nicht mehr da das Tempo einfach enorm hoch war. Das Rennen war aber noch nicht vorbei, mit viel Ehrgeiz konnte ich trotzdem noch den ein und anderen Läufer einholen. Für meinen zweiten internationalen Auftritt bin ich mit meinen 6 Platz sehr zufrieden, da dies schon eine ganz andere Liga ist die hier gespielt wird.
Ich freue mich jetzt schon auf die Hohentauerntrophy wo die ÖM in individual ausgetragen wird!!

Und nächste Woche am Plan: Der Preberlauf!!!

Armin würde sich sicherlich über jede Menge Fans bei seinem Heimrennen freuen!!!!! Also, nix wie hin und Daumendrücken, oder selbst mitlaufen! 🙂 😉 

Bilder: Credit – Armin Höfl/Christina Fötschl 😉 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

#ppl #teamspirit

7. Fanningberger Skitourentag – Armin nur vom Preberkönig geschlagen.

Bereits zum 7. mal wurde der  Fanningberger Skitourentag vom USC Mariapfarr veranstaltet. Mitlerweile zählt dieses Rennen zu einer absoluten Pflichtveranstaltung für ambitionierte Sportler! Dieses mal mit dabei, einige Sportler vom PreberPanoramaLauf –  Team!

10955768_423371144486036_4094608974846953279_nArmin Höfl zeigte abermals sein aussergewöhnliches Talent im Skibergsteigen und platziert sich auf dem Top 2. Gesamtrang. Geschlagen wurde Armin lediglich vom „Preberkönig“ Johann Wieland!!! Am 3. Platz folgte ein weiterer schneller Steirer – Andreas Tockner!!! Herzliche Gratulation zu dieser ausgezeichneten Leistung!!

Auch der „Rest“ des PPL Team stellte sich der Herausforderung des Vertical Races auf den Fanningberg – für viele PPL Runner ja fast schon ein 2. Hausberg 😉 – und konnten allesamt happy finishen!! 10407799_423373131152504_8026940312546865160_n

Wie man sieht, auch im Winter wird fleißig trainiert und gekämpft! 😀
Wir gratulieren euch Herzlichst!!! 😉 🙂

Ergebnisse gibt´s hier. 

Bilder Credit: ©Harald Glanzer 

24 Stunden Burgenland Extrem -Otto und Stefan finishen Ultralauf!!

BurgenlandAm 30.1.2015 wurde die 4. Auflage des 24-Stunden-Bewerbs „Burgenland Extrem gestartet.
Bereits um 4.30 Uhr erfolgte der Startschuss zu dieser Challenge, bei der es darum geht, die Strecke von Oggau (Start/Ziel) über 120 km rund um den Neusiedlersee zurückzulegen. Circa 40 Kilometer werden davon auch auf ungarischem Staatsgebiet gelaufen.
1200 Teilnehmer nahmen diese Herausforderung in Angriff. Mit dabei auch Otto und Stefan!!
Extremste Wetterbedingungen machten diesen Event für die Beiden zu einem Extremen Erlebnis!
Wie es den Beiden auf ihrer 120km langen Reise gegangen ist, könnt ihr hier nachlesen!
20150130_211630

Happy im Ziel!! Ultrarunner!!

Link zum Artikel: http://wp.me/p3RfP1-mJ
Unterstützt wurden die Beiden von:
BUff Multipower